© istock/Joel Carillet

Aktuelles
23.06.2017 Meldungen

Mindeststandards für Schutz in Flüchtlingsunterkünfte

Die Bundesinitiative zum „Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften“ erprobt in 100 Flüchtlingsunterkünften, wie Schutzstandards umgesetzt werden können. Diese Schutzstandards wurden bereits als „Mindeststandards zum Schutz von Kindern, Jugendlichen und Frauen in Flüchtlingsunterkünften” veröffentlicht. Nun sollen auf sechs regionalen Fachkonferenzen die erprobten Praxisansätze und Konzepte der Mindeststandards gemeinsam diskutiert werden. Zudem wird es darum gehen, die positiven Effekte für die Bewohnerinnen und Bewohner, aber auch für die Mitarbeitenden der Unterkünfte zu bewerten. Dadurch sollen Verantwortliche in Ländern und Kommunen sowie bei Wohlfahrtverbänden, Trägern von Flüchtlingsunterkünften und Organisationen der Zivilgesellschaft bei der Einführung von Schutzstandards praxisnah unterstützt werden. Gemeinsam werden unter anderem gute Beispiele und erlebte Herausforderungen diskutiert. Die Regionalkonferenzen werden im Rahmen des Bundesprogramms „Willkommen bei Freunden – Bündnisse für junge Flüchtlinge“ organisiert. Der Auftakt der Veranstaltungsreihe findet am 20. Juli in Schwerin statt. Hierfür können Sie sich bis zum 30. Juni anmelden. Anschließend folgen weitere Veranstaltungen unter anderem in Mainz und Potsdam.

Nach oben Zurück zur Übersicht