© monkeybusinessimages

Aktuelles
18.08.2017 Meldungen

Neue Perspektiven für Arbeitsmarktintegration

Die Kommission „Perspektiven für eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Flüchtlings- und Einwanderungspolitik“ der Heinrich-Böll-Stiftung erarbeitet seit Dezember 2015 konkrete Ansätze und Empfehlungen für die Migrationspolitik. Das aktuelle Paper der Kommission „Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten: Jetzt investieren“ setzt einen Schwerpunkt auf die Integration junger Geflüchteter unter 25 Jahren in den Arbeitsmarkt. Aus Sicht der Kommission sind beispielsweise Einstiegsqualifizierungen (EQ) eine gute Maßnahme, um den Einstieg in eine Ausbildung zu erleichtern. Zudem spricht sich das Expertenteam dafür aus, Ausbildungsniveaus nicht zu senken und für ausreichend Sprachunterricht während der Ausbildung zu sorgen. Alle weiteren Positionen der Kommission können Sie in der Publikation nachlesen.

Nach oben Zurück zur Übersicht