© DKJS

Aktuelles
22.08.2018 Meldungen

Perspektiven für eine rassismuskritische Jugendarbeit

Der Reader „kontext.flucht. Perspektiven für eine rassismuskritische Jugendarbeit mit jungen geflüchteten Menschen“ ist aus der Beobachtung heraus entstanden, dass Ausgrenzungstendenzen gegenüber geflüchteter Menschen zunehmen. Diesen entgegenzuwirken sei auch Aufgabe für Akteure im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit. Dabei seien Ehrenamtliche und pädagogische Fachkräfte vor vielfältige Herausforderungen gestellt: Zum einen werden sie dazu aufgefordert die Bedarfe junger geflüchteter Menschen in ihrer Arbeit gerecht zu werden. Außerdem sei eine klare Positionierung gegen rassistische Ausgrenzungstendenzen sowie eine reflektive Auseinandersetzung mit den eigenen Denk- und Handlungsmustern notwendig. 

Im Reader werden anhand von Beiträgen verschiedener Autoren gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen und Grundsatzfragen sowie Überschneidungen mit anderen Diskriminierungsformen thematisiert, die als Impulse für die eigene Arbeit dienen sollen. Außerdem wird über Inhalte zwei vergangener Veranstaltungen des IDA-NRW in diesen Themenbereichen berichtet.

Nach oben Zurück zur Übersicht