© DKJS/Kathrine Udbæk Nielsen

Aktuelles
10.08.2017 Themenreihe „Webportale und Apps“

Suchthilfe für Geflüchtete

Seit 2015 haben deutlich mehr Menschen aus Ländern wie Afghanistan, Syrien oder dem Irak Hilfe in Beratungsstellen und Kliniken für Suchtmittelgefährdete- und abhängige gesucht. Die kostenlose App der Nothilfe Berlin e.V. möchte zusätzliche Unterstützung in Form eines Ratgebers bieten. Sie richtet sich an Geflüchtete, die sich über den Umgang mit verschiedenen Substanzen informieren möchten oder Rat suchen, zum Beispiel, weil sie in Bezug auf ihren eigenen Konsum unsicher sind oder in der Familie oder im Bekanntenkreis Probleme auftreten. Zusätzlich bietet sie zum Beispiel Informationen für Mitarbeitende in Wohnheimen, die mit Betroffenen arbeiten. Zudem kann auf Hilfs- und Beratungsangebote in der Nähe (kostenlos und anonym) interaktiv zugegriffen werden.
Das Angebot von Notdienst Berlin e.V ist in Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi verfügbar.

Nach oben Zurück zur Übersicht