© Willkommen bei Freunden/ Marius Brüggen

Aktuelles
17.05.2017 Themenreihe „Aus dem Programm“

Übergänge in die Volljährigkeit

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge genießen einen besonderen Schutz in Deutschland. Dazu gehört unter anderem, dass ihnen ein Vormund zugeteilt wird, sie in betreuten Unterkünften oder Pflegefamilien untergebracht werden und Unterstützung bei der schulischen und beruflichen Ausbildung erhalten. Diese Angebote der Kinder- und Jugendhilfe enden häufig abrupt, wenn junge Geflüchtete die Volljährigkeit erreichen. Dadurch können die Persönlichkeitsentwicklung sowie die Integration von jungen Geflüchteten gefährdet werden. Hinzu kommt, dass mit Erreichen der Volljährigkeit die Bleibeperspektive für junge Geflüchtete unsicher wird.

In dem Themendossier „Übergänge in die Volljährigkeit“ finden Sie neben rechtlichen Grundlagen auch zwei Praxisbeispiele aus Mecklenburg-Vorpommern und dem Saarland.

Nach oben Zurück zur Übersicht