© Willkommen bei Freunden/ Marius Brüggen

Aktuelles
19.06.2017 Themenreihe „Aus dem Programm“

Vereine für junge Geflüchtete öffnen

Zum Expertengespräch „Gute Rahmenbedingungen für die Integration geflüchteter junger Menschen in Vereinen“ haben sich Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, Verbänden und Kommunen sowie junge Geflüchtete im Katharinenturm Magdeburg getroffen. Beide Seiten können davon profitieren, wenn sich junge Geflüchtete in Vereinen engagieren. Während Vereine ihre Mitgliederzahlen stärken und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen können, haben die jungen Menschen die Möglichkeit ein Hobby auszuüben, die Sprache zu erlernen und schnell in Kontakt mit anderen Jugendlichen zu kommen. Daher ging es in der Veranstaltung vor allem um folgende Fragen: Welche Unterstützungsstrukturen benötigen die Vereine, um eine erfolgreiche Arbeit leisten zu können? Und wie können die Rahmenbedingungen verbessert werden? Gemeinsam kamen die Teilnehmenden zu den Ergebnissen, dass Ehrenamtliche in ihrer Vereinsarbeit qualifiziert, aber auch entlastet werden müssen. Zudem müsste über die Fördermöglichkeiten gut informiert werden und die Vernetzung mit den Kommunen erhöht werden.
Steffi Otterburg, Programmmitarbeiterin von „Willkommen bei Freunden“ im Servicebüro Magdeburg sagte dazu: „Die Integration von jungen Geflüchteten ist eine Querschnittsaufgabe für Vereine, Verwaltung und Zivilgesellschaft. Die Verantwortung muss auf verschiedene Schultern getragen werden.“
In Kooperation mit dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration hat das Servicebüro Magdeburg von „Willkommen bei Freunden“ die Veranstaltung organisiert. 

Nach oben Zurück zur Übersicht