05.07.2018 Konferenz | Austauschforum | Fachveranstaltung | Workshop , TRIHOTEL Rostock

Fachsymposium in Rostock

© Nils Reinecke

Mit der gemeinsamen „Initiative zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), UNICEF und einem breiten Netzwerk von Partnern, wurden erstmals bundesweit einheitliche Mindeststandards veröffentlicht. Erweitert wurden diese um Annexe zu LSBTI*-Geflüchteten und geflüchteten Menschen mit Behinderungen. Ein weiterer Annex für traumatisierte Geflüchtete ist in Arbeit.

Im Zentrum der Veranstaltung steht der Austausch zur Entwicklung und praktischen Umsetzung von Schutzkonzepten in Einrichtungen. Die Fachsymposien geben den Teilnehmenden Raum für den fachlichen Austausch und Anregungen für die eigene Arbeit. Dabei wird auch die Frage diskutiert werden, wie Schutzkonzepte überarbeitet und auf aktuelle Entwicklungen angepasst werden müssen.

Bitte melden Sie sich für das Fachsymposium bis zum 15.06.2018 über die Eingabemaske an. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung.

Die Veranstaltung wird sich insbesondere dem Zusammenwirken von Land und Kommunen für besonders schutzbedürftige Gruppen widmen. Sie findet in Kooperation mit dem Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung und dem Ministerium für Inneres und Europa des Landes Mecklenburg-Vorpommern statt.

Überblick

Datum

Donnerstag, 05. Juli 2018

Anmeldungen möglich bis

Freitag, 29. Juni 2018

Veranstaltungsort

TRIHOTEL Rostock
Tessiner Str. 103
18055 Rostock

Das Tagungshaus ist barrierefrei.

Veranstalter

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
UNICEF
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Kontakt

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
fachsymposium@dkjs.de

Kosten

keine

Reisekosten für teilnehmende Geflüchtete werden übernommen

Donnerstag, 05. Juli 2018