21.09.2018 Konferenz , Frankfurt am Main

Geflüchtete Familien und Frühe Hilfen

© DKJS/ Björn Bernat

Geflüchtete Familien begegnen bei verschiedenen Phasen ihres Weges unterschiedlichen belastenden Situationen. Frühe Hilfen sollen dazu beitragen, die Familien beim Ankommen zu unterstützen, ihnen Stabilität zu geben und ihre Fähigkeiten miteinzubeziehen. Bei diesem Fachtag wird dieses aktuelle und dynamische Praxisfeld in den Blick genommen. Herausforderungen, mit denen Fachkräfte in diesem Bereich konfrontiert sind, werden diskutiert und reflektiert. Zum Einstieg finden Impulsvorträge von Fachreferentinnen und Fachreferenten zu den Themen Traumatisierung, Kultur sowie Familien- und Geschlechterverhältnissen statt. Anschließend werden im Rahmen von Workshops spezifische Aspekte im Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Praxis vertieft.
Der Fachtag richtet sich an Fachkräfte der Fru?hen Hilfen, Netzwerkkoordinierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Feld der Fru?hen Kindheit und aus dem Bereich Migration und Flucht. 

Überblick

Datum

Freitag, 21. September 2018, von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Goethe-Universität
Campus Westend
IG Farben-Haus
Norbert-Wollheim-Platz 1
60323 Frankfurt am Main

Veranstalter

Nationales Zentrum Fru?he Hilfen (NZFH) in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Hochschule Darmstadt und der Fliedner Fachhochschule Du?sseldorf

Kontakt

Maren Hövelmann (Sinus – Büro für Kommunikation GmbH)
Maren.Hoevelmann@Sinus-BfK.de

Kosten

Die Konferenzteilnahme ist kostenfrei