Kommune

Überblick über die Änderungen durch das „Gesetz zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher“

Die bundesweite Verteilung der jungen Menschen, die ohne Begleitung ihrer Eltern oder anderer Sorgeberechtigter nach Deutschland einreisen, hat begonnen. Am 1. November 2015 trat das Gesetz zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher in Kraft. Einen detaillierten Überblick über die Neuerungen gibt die Synopse des Deutschen Instituts für Jugendhilfe und Familienrecht (DIJuF). Sie stellt den alten Reglungen die Neufassung des § 42 im Achten Sozialgesetzbuch (SGB VIII) gegenüber und bietet einen schnellen präzisen Überblick der Neuerungen.

Nach oben Zurück zur Übersicht