Toolbox

Analyse

Damit die Mitarbeitenden in der Kommune wissen, was sie benötigen, um die nächsten Schritte zur Integration von jungen Geflüchteten zu planen, ist es wichtig, zunächst die Ausgangslage vor Ort zu ermitteln. Was sind die Themen, an denen man gemeinsam arbeiten möchte? Was läuft in diesen Themenfeldern bereits gut und was kann verbessert werden? Und sind alle relevanten Akteure schon beteiligt? Die folgenden Tools unterstützen Sie bei dieser Arbeit. Sie helfen dabei den Überblick zu behalten und die Ziele der weiteren gemeinsamen Arbeit festzulegen.

Wie erkennen Sie die aktuellen Herausforderungen in Hinblick auf die Integration junger Geflüchteter und wer kann Sie dabei unterstützen?

Zu Beginn ist es wichtig, Klarheit über die konkrete Herausforderung zu haben. In welchem Themengebiet benötigen junge Geflüchtete besonders Unterstützung? Welche Strukturen müssen gestärkt werden? Und welche Akteure arbeiten eventuell an den gleichen Fragen und können unterstützen? Die folgenden Tools bieten Ihnen Antworten.

Checklisten

Der Analyseworkshop

Runterladen
Grafik

Die Infografik „Bündnispartner für junge Geflüchtete” gibt Überblick über Akteure, die Sie bei der Integration junger Geflüchteter unterstützen können

Runterladen

Wie können Sie konkrete Ziele aus den Herausforderungen vor Ort ableiten?

Besteht erst einmal Klarheit über die aktuellen Herausforderungen, können Lösungen dafür gefunden werden. Eine Ist-Stand-Analyse schafft zunächst einen guten Überblick über bereits bestehende Angebote und die eingebundenen Akteure. Sind alle wichtigen Entscheidungsträger eingebunden? Müssen bestehende Angebote anders strukturiert werden? Wo braucht es mehr und bessere Kommunikation und Zusammenarbeit? Anschließend können neue Lösungswege entwickelt werden. Die folgenden Tools bieten Ihnen dabei Unterstützung.

Checklisten und Reflexionsfragen

Die Ist-Stand-Analyse

Runterladen
Checklisten und Reflexionsfragen

Ziele formulieren und festhalten

Runterladen

Wie können Sie junge Geflüchtete in Ihren Prozessen beteiligen?

Junge Geflüchtete werden in Konsultationsworkshops als Expertinnen und Experten ihrer Situation begriffen. Konsultationsworkshops sind ein wichtiger Baustein, um zu einer ersten Analyse der Bedürfnisse und Interessen geflüchteter Jugendlicher zu kommen. Er kann der erste Schritt zur Beteiligung geflüchteter Jugendlicher in der Kommune sein.

Checklisten, Reflexionsfragen und Beispiele

Konsultationsworkshops

Runterladen