Toolbox

Netzwerk

Damit junge Geflüchtete und ihre Familien gut in Deutschland ankommen und leben können, braucht es vor Ort ein breites Bündnis verschiedener Akteure. Die Bündnispartner können zum Beispiel Bürgermeister, Sozialdezernenten, Jugendamtsmitarbeitende, Lehrerinnen, Betreiber von Gemeinschaftsunterkünften, ehrenamtliche Unterstützerinnen oder die geflüchteten jungen Menschen selbst sein. Doch wie soll ein starkes Netzwerk aussehen? Was benötigt ein Bündnis, um jungen Geflüchteten Bildungszugänge und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen? Und wie findet man weitere Unterstützerinnen und Unterstützer für sein Vorhaben? Antworten auf diese Fragen geben die folgenden Tools.

Warum sollten Sie mit anderen Akteuren in einem Netzwerk zusammenarbeiten?

Integration ist ein klassisches Querschnittsthema und wird von einer Reihe von Ämtern, Behörden und nachgeordneten Institutionen aus ihrer jeweiligen Fachkompetenz heraus bearbeitet. Damit geflüchtete Menschen einen guten Zugang zu den verschiedenen Leistungen bekommen, ist eine gut abgestimmte und rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit nötig. Ein guter Weg ist es, wenn Politik und Verwaltung vor Ort eine gemeinsame Strategie erarbeiten, wie sie mit ihren jeweiligen Ressourcen Integration in der Kommune fördern wollen. Warum sich diese Zusammenarbeit für Verwaltungen lohnen kann, erfahren Sie hier.

Empfehlungen und Vorlagen

Empfehlungen zur ämterübergreifenden Zusammenarbeit

Runterladen
Empfehlungen

Empfehlungen zur Zusammenarbeit mit Zivilgesellschaft und Wirtschaft

Runterladen
Grafik

Die Infografik „Bündnispartner für junge Geflüchtete“ gibt Überblick zu Akteuren, die Sie bei der Integration junger Geflüchteter unterstützen können

Runterladen
weniger
mehr

Was benötigt ein starkes Netzwerk für junge Geflüchtete, um ihnen Bildungszugänge und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen?

Jedes Bündnis für junge Geflüchtete ist einzigartig. Die Strukturen und Abläufe sind in jedem Netzwerk jedoch ähnlich. So sorgt beispielsweise eine Steuergruppe dafür, dass die getroffenen Entscheidungen umgesetzt werden. Die folgenden Tools bieten Orientierung dafür, was ein starkes Bündnis benötigt.

Reflexionsfragen und Erfolgsfaktoren

Beginn der Netzwerkarbeit

Runterladen
Checklisten, Rahmenbedingungen und Reflexionsfragen

Die Steuergruppe

Runterladen
Empfehlungen

Prozessschritte für die Netzwerkarbeit

Runterladen
weniger
mehr

Wie behalten Sie in der Netzwerkarbeit den Überblick?

Um die Ergebnisse und Vereinbarungen eines Netzwerktreffens festzuhalten und gegebenenfalls an nicht anwesende Partnerinnen und Partner weiterzureichen, ist ein kurzes Protokoll sinnvoll. Zudem ist eine gute Vorbereitung ein wesentlicher Erfolgsfaktor für einen Prozess – die Nachbereitung allerdings auch. Hier finden Sie Leitfragen und Empfehlungen zur Orientierung.

Leitfragen

Leitfragen für Netzwerktreffen

Runterladen
Empfehlungen

Netzwerkarbeit dokumentieren

Runterladen

Wie finden Sie weitere Unterstützung für Ihr Bündnis/Netzwerk?

Starke Bündnisse sind nicht unveränderbar, sondern passen sich immer wieder den neuen Gegebenheiten an. So kann es zum Beispiel vorkommen, dass man anfangs nur wenig, zu einem späteren Zeitpunkt jedoch mehr Unterstützung durch Ehrenamtliche benötigt. Das folgende Tool unterstützt Sie dabei.

App

Mit der „Willkommen bei Freunden“-App finden Sie ehrenamtliche Unterstützerinnen und Unterstützer für Ihre Projekte

Zur Seite Zur Webseite